Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug
Travel

WIE ICH FIRST CLASS NACH MALLORCA FLOG

By

(Werbung aus Leidenschaft für eine Fluggesellschaft & einen YouTube Blogger)

Ich bin bekennende Casey Neistat Video- Schauerin. Wer den YouTube Channel von Casey Neistat kennt, der ist zwangsläufig schon über seine First Class- Flug-Videos gestolpert. Dank dieser Videos, habe ich First Class- Bereiche in Flugzeugen schon mal gesehen. Live werde ich solche Bereiche nie sehen. Ich werde in meinem Leben niemals First Class fliegen, jedenfalls nicht mit einem freiwillig selbst bezahlten Ticket. Das gebe ich zu.
Aber wie bin ich denn nun First Class nach Mallorca geflogen?
Für Deutsche ist es ja generell schon mal sehr schwierig, First Class nach Mallorca zu fliegen. First Class- Bereiche gibt es nur in Langstreckenflugzeugen. Ein Zweistundenflug nach Malle kann zwar lang sein, ist aber kein Langstreckenflug. Also kann ein Deutscher nicht First Class nach Mallorca fliegen, wenn er nicht zuvor: James Bond (der ja alles fliegt) und einen Langstreckenflieger entführt, oder über Australien reist. Letzteres hätte auch ein cleverer Tipp vom Meilen-Sammel-Experten sein können: todmüde, Meilen satt und in nur 120 Stunden von München nach Mallorca. Kann man machen, muss man aber nicht.

Sehr exklusiv könnte man noch mit einem Privatjet auf Mallorca anreisen. Ja das ginge. Aber First Class nach Mallorca fliegen, geht nur im Langenstreckenflieger und vermutlich auch nur im richtigen Flugzeug, aber da bin ich nicht der richtige Berater. Also Obacht bei den Entführungsplänen…
Ich schweife ab.

Zurück zum Thema: wie ich First Class nach Mallorca flog.
Also hier nun die Wahrheit: es war Pfingsten und halb Deutschland hatte einen Trip nach Mallorca gebucht. Wir erinnern uns: Air Berlin ist leider raus. So hatten Lufthansa & Co. ordentlich damit zu tun, halb Deutschland rüber auf die Insel zu karren. Die Lufthansa setzte zu diesem Zweck ab München sogar einen Langstreckenflieger (Airbus A340-600) ein. Und jetzt komme ich ins Spiel: Freunde hatten mir einen Business Class- Flug gebucht und mich nach vorne gesetzt. Ganz vorne befindet sich im Langstreckenflieger die First Class und voilà: so flog Frau Besler das erste und (vermutlich) letzte Mal in ihrem Leben in der First Class einer Lufthansa Maschine.
Es war ein sehr komfortabler Flug und es hat mir sehr viel Spaß gemacht, jedes Knöpfchen des Sitzes zu testen. Stellt euch einfach Mr. Bean im Flugzeug vor, dann wisst ihr wie ich mir die Zeit vertrieben habe….

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

In diesem Fall habe ich auch eine Ausnahme gemacht und die Toilette fotografiert (mit Lederdeckel)

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

Zeitgeist Living Lufthansa First Class Flug

 

XOXO Tonja

Jedenfalls sage ich: danke Lufthansa für diesen tollen Flug und das Erlebnis!

*Casey Neistat findet ihr auf YouTube hier

3 Comments

  1. Franzi

    Liebe Toni! Auch hier noch einmal: herzlichen Glückwunsch zum Umzug auf deinen neuen Blog! Dass ich ihn fantastisch finde, kann ich nur immer wieder wiederholen. Nicht geschleimt, sondern aus tiefstem, ehrlichsten Herz. Die Arbeit hat sich wirklich gelohnt und ich freue mich jetzt schon auf die kommenden Beiträge.
    Zu deinem Flug: ich kann es mir sehr gut vorstellen, wie du alle Hebel und Knöpfe ausprobiert hast 🙂 Das sieht aber auch echt ganz schön verlockend aus. Vielleicht komme ich auch eines Tages in den Genuss?

    Also Darling, fühl dich geherzt,
    deine Franzi

    • Tonja

      Hallo Franzi, lieben Dank für Dein Lob. Ich freue mich sehr darüber. Ich drücke Dir mal die Daumen für einen langen First Class Flug ❤️. Tonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.