Zeitgeist Living Ausgangssperre ab 21 Uhr so fühlt es sich an
Curfew Diary

AUSGANGSPERRE AB 21 UHR – SO FÜHLT ES SICH AN

By

(Werbung aus Leidenschaft)

Seit Samstag ist die abendliche Ausgangssperre nun auch in Nizza quasi vollstreckt, oder sollte ich sagen die Sperrstunde? Ich war gespannt, ob die Menschen sich daran halten würden.
Tatsächlich waren die Straßen ab 21 Uhr wie ausgestorben. Wir hatten versucht, für Samstagabend einen Tisch in einem unserer Lieblingsrestaurants zu reservieren, aber das Restaurant schließt bereits um 20 Uhr, was dann bedeuten würde, das wir um 18 Uhr zu Abend essen müssten. Das war uns dann doch zu früh.
Viele Restaurants schließen nun um 20 Uhr, andere erst um 21 Uhr und eine ganze Menge Restaurants hat vorerst ganz geschlossen. Bars mussten komplett schließen.

Obwohl die Straßen ab 21 Uhr wie leer gefegt waren, hieß das für uns allerdings nicht Totenstille und mega Tiefschlaf. Denn nun gibt es Partys zu Hause. Mit sperrangelweit geöffneten Fenstern sitzen sechs Personen mit reichlich Abstand in einem Raum, genau nach Vorschrift und… brüllen sich an. Je mehr Wein, desto lauter das Gegröle. 🥴 Bravo. Ich krame mal für die kommenden Wochenenden Ohrenstöpsel raus. 🙈

Außerdem hatte ich bis Samstag das Gefühl, dass sich mittlerweile mehr Menschen an die Maskenpflicht halten, was ich heute am Sonntag allerdings revidieren muss. Sonntag scheint #maskenfreiertag oder #ichtragemeinemaskeuntermkinn Tag in Nizza zu sein, was ich anscheinend nicht mitbekommen habe.

Ja, so sieht es hier zurzeit aus. Die Gerüchteküche brodelt und es gibt Gerüchte wie: Deutschland schließt die Grenzen oder Frankreich droht der erneute Lockdown.
Ich weiß es auch nicht. Mir tut einfach nur jeder leid, dessen Existenz gerade bedroht wird.


(advertising with passion)

Since Saturday the evening curfew is now in Nice in effect, or should I say the restricted hours? In fact, the streets were deserted from 9 pm onwards. We had tried to reserve a table for Saturday night in one of our favourite restaurants, but the restaurant closes at 8 pm, which would mean that we would have to eat dinner at 6 pm. That was too early for us. Many restaurants now close at 8 pm others only at 9 pm and quite a few restaurants have closed completely for the time being. Bars had to close completely.
Even though the streets were empty from 9 pm on, this did not mean dead silence and mega deep sleep for us. Because now there are parties at home. With the windows open wide, six people sit in a room with plenty of space between them, exactly according to the rules, and… yell at each other. The more wine, the louder the roar. 🥴 Bravo. I’ll dig out some earplugs for the coming weekends.🙈

I also had the feeling until Saturday that more people are now wearing masks, but I’ll have to revise that today on Sunday. Sunday seems to be #maske-free day or #Itragemeinemaskeuntermkinn day in Nice, which I apparently didn’t notice.

Yes, that’s what it looks like here at the moment. The rumour mill is bubbling and there are rumours like: Germany is closing its borders or France is threatening another lockdown.
I do not know either. I just feel sorry for everyone whose existence is currently under threat.

Bisous Tonja

PS: Die Bilder stammen übrigens von heute und wie ihr sehen könnt, liegen im Hafen von Nizza mittlerweile fettere Yachten als in Saint Tropez. Das ist nicht immer so. Das Kreuzfahrtschiff, welches keins ist, sondern eine private Yacht (was ich davon halte sollte klar sein) darf der Bewunderer allerdings häufig in Nizza bestaunen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.