Menu
Lockerungen Tag 19
Curfew Diary

LOCKERUNGEN TAG 19

(Werbung aus Leidenschaft)

Sandra (@fontainedecerier) bereitet übrigens schon in ihrem Paradies alles für meinen Besuch vor. 😂🙈 Ok, für ihre Gäste, aber ein bischen auch für mich, glaube ich.

Ich bin heute müde und habe ich mich mehr recht als schlecht durch den Tag geschleppt. Mein Freund ist heute Nacht noch nach Hause gekommen und ich wollte auf ihn warten. Es ist ganz schön spät beziehungsweise früh geworden und heute Morgen musste er auch schon wieder relativ früh anfangen. Da wollte ich mich dann auch nicht lumpen lassen und faul im Bett bleiben. Somit sind wir heute gemeinsam müde und verwöhnen uns gegenseitig mit zu viel Kaffee.

Am Nachmittag hatte ich noch Französisch-Unterrichtung und habe ein bisschen rumgestottert, manchmal tun mir die Lehrer auch echt ein bisschen leid. Das war auch schon mein Highlight des Tages und zu mehr bin ich heute auch einfach nicht fähig.

Ein paar Fotos habe ich noch gemacht, aber auch damit bin ich noch nicht so ganz glücklich, denn heute war es den ganzen Tag grau. Da muss ich morgen nochmal ran.

In der Zeitung ging es heute auch darum, ab wann internationales Reisen möglich sein wird. Es wird vermutet, dass ab dem 15. Juni zumindest das Reisen innerhalb von Europa wieder möglich sein wird. Der Flugplatz von Nizza eröffnet nun auch wieder, allerdings gibt es aktuell nur eine Flugverbindung nach Frankfurt an drei Tagen die Woche.

Weiterhin ging es in der Zeitung um Restaurants. Ein bekannter französischer Fernsehkoch geht davon aus, dass 40 Prozent der Restaurants in Frankreich es nicht schaffen werden, wenn die Versicherungen nicht endlich ihren Verpflichtungen nachkommen oder irgendeine Hilfe erfolgt. Wenn ich mir vorstelle, wie traurig es in Nizza aussehen wird, wenn vierzig Prozent der Restaurants plötzlich leer stünden. Laßt uns hoffen, dass dieses Szenario nicht die Wirklichkeit wird. Ich hoffe so sehr, dass die Meisten es schaffen werden und das in allen Bereichen.

Ich hatte selbst lange ein Geschäft und wenn ich ganz ehrlich bin, dann bin ich gerade sehr froh darüber, dieses nicht mehr zu haben. Mich hätte es in doppelter Hinsicht getroffen. Keine Dekorationen, keine Hochzeiten und Laden geschlossen, das wäre meine aktuelle Realität gewesen. Ich wünsche wirklich allen, die zurzeit kämpfen müssen alles Gute und das sie es schaffen werden.

Und gerade habe ich einen tollen Link gesehen, den eine Freundin auf Facebook geteilt hat. Die Harry Potter Schriftstellerin „J.K. Rowling“ veröffentlicht ein „altes“ Buch kostenlos im Netz auf der website: The Ickabog. Zwar nur auf Englisch, aber man kann sich ja den DeepL translater downloaden (DeepL translater) oder hat Texte zum Üben. Ich werde auf jedenfalls mal reinschauen.


(Advertising out of passion)

Sandra (@fontainedecerier) is by the way already preparing everything for my visit in her paradise. 😂🙈 Okay, for her guests, but a little bit for me too, I think.

I’m tired today and I’ve dragged myself through the day more than badly. My friend came home tonight and I wanted to wait for him. It has become quite late or rather early and this morning he had to start quite early again. Then I did not want to be lazy and stay lazy in bed. So today we are tired together and spoil each other with too much coffee.

In the afternoon I had French lessons and stuttered around a bit, sometimes I feel a bit sorry for the teachers. That was my highlight of the day and I’m not capable of much more today.

I took a few more pictures, but I’m not quite happy with that either, because today it was grey all day. I have to do that again tomorrow.

In the newspaper today it was also about when international travelling will be possible. It is assumed that from 15 June at least travelling within Europe will be possible again. The airport of Nice is now also opening again, but there is currently only one flight connection to Frankfurt three days a week.

Furthermore the newspaper was talking about restaurants. A well-known French TV chef assumes that 40 percent of the restaurants in France will not make it if the insurance companies do not finally meet their obligations or some help is provided. When I imagine how sad it will look in Nice if forty per cent of restaurants suddenly stand empty. Let us hope that this scenario does not become reality. I hope so much that most of them will make it, and in all areas.

I myself had a business for a long time and, if I am quite honest, I am very glad that I no longer have it. It would have affected me in two ways. No decorations, no weddings and shop closed, that would have been my current reality. I really wish all those who have to fight at the moment all the best and that they will make it.

And I just saw a great link that a friend of mine shared on Facebook. The Harry Potter writer „J.K. Rowling“ is publishing an „old“ book for free on the web on her website: The Ickabog. It’s only in English, but you can download the DeepL translater (DeepL translater) or have texts for practice. I will definitely have a look.

(translated with DeepL (free version)

Bisous Tonja

No Comments

    Leave a Reply

    Cookie Consent mit Real Cookie Banner