Lifestyle

NIGHT MODE – BRAINEFFECT PERFORMANCE SHAKE

By

(Werbung/ Anzeige)

Nach dem Sport brauche ich manchmal einen Proteindrink. Ich habe schon einige Shakes ausprobiert, das könnt ihr mir glauben. Die Shakes, die gut schmecken, haben aber im Allgemeinen eine Zutatenliste wie ein Chemiebaukasten, enthalten Zucker oder gehören Unternehmen, die ich nicht unterstützen möchte. Auf meiner Suche habe ich zwangsläufig auch einige vegane Shakes probiert und für absolut widerlich und ungenießbar befunden. Und dann gefällt mir bei vielen Proteindrinks die Konsistenz nicht. Da kann man schütteln und shaken, so viel man will, das einzige, was passiert ist, das ein schleimiges Getränk entsteht. Schleimig und nicht cremig. Ich vermisse diese cremige Konsistenz der Shakes, die es früher gab.

Mit neidischem Blick habe ich immer auf die Proteindrinks eines amerikanischen Fitnessgurus geschielt, die es in Europa aber nicht zu kaufen gibt. Klar, ich hätte die Produkte bestellen können, aber mal ganz im Ernst, Lebensmittel einmal um den Erdball senden, das sollten wir wirklich nicht mehr tun.

Um so neugieriger war ich auf den Performance Shake Night Mode von Braineffect. Die Bewertungen lasen sich vielversprechend. Darin standen Dinge wie: Wird schön cremig und schmeckt. Außerdem liest sich die Zutatenliste dieses veganen Shakes ziemlich gut. Da ich von den Braineffect Produkten ziemlich begeistert bin, (ich hatte euch ja schon von der melatoninhaltigen Einschlafhilfe Sleep was vorgeschwärmt), habe ich nochmals einem veganen Shake eine Chance gegeben.
Und ich bin wieder mal begeistert. Der Shake wird super cremig und schmeckt angenehm schokoladig. Was mir total gut gefällt, ist, dass ich ihn von der Konsistenz so fest bekomme, dass ich ihn auch wie ein Dessert essen kann. Zugegeben, er schmeckt nicht so lecker wie ein Tiramisu, aber für einen veganen Shake ist er ganz schön gut.

Da der Performance Shake von Braineffect zu der „Schlaf & Regeneration“ Serie gehört, ersetze ich nach dem Sport manchmal einfach das Abendessen durch den Drink. Was mir wiederum bei meinem Thema „einschlafen“ hilft.

PS: Außerdem teste ich gerade das Sleep Spray und werde auch darüber in Kürze ausführlich berichten.


(advertising with passion)

After sports I sometimes need a protein drink. I’ve tried a lots of shakes, you can believe me. But the shakes that taste good generally have an ingredient list like a chemistry set, contain sugar or belong to companies that I don’t want to support. On my search I inevitably tried some vegan shakes and found them absolutely horrible and undrinkable. And then I dont like the consistency of many protein drinks. You can shake and shake all you want, the only thing that happens is that a slimy drink is created. Slimy and not creamy. I miss this creamy consistency of the shakes that used to be available.

With a jealous look I always looked at the protein drinks of an American fitness guru, but they are not available in Europe. Sure, I could have ordered the products, but seriously, sending food around the globe is something we really shouldn’t do anymore.

So I was really curious about the Performance Shake Night Mode from Braineffect. The reviews were very promising. They mentioned things like: Will be creamy and taste good. Also, the list of ingredients in this vegan shake reads pretty good. Since I’m pretty enthusiastic about the Braineffect products (I already wrote about the melatonin sleep aid Sleep), I gave another vegan shake a chance.
And once again I am thrilled. The shake is super creamy and tastes pleasantly chocolaty. What I really like is that the consistency is so firm that I can eat it like a dessert. Yes, it doesn’t taste as delicious as a tiramisu, but for a vegan shake it is very good.

Because Braineffect’s Performance Shake is part of the „Sleep & Regeneration“ series, I sometimes simply replace my dinner with a drink after sports. Which in turn helps me with my „falling asleep“ theme.

PS: I’m also currently testing the Sleep Spray and will report on this in detail shortly.

Bisous Tonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.