french living, South of France, Travel

SAINT-PAUL-DE-VENCE

By

(Werbung aus Leidenschaft)

Nach meinem Besuch in Gordes (ich berichtete hier) bin ich auf den Geschmack in Sachen Bergdörfer gekommen. Davon gibt es ja auch in der Umgebung von Nizza sehr Hübsche. Heute habe ich mit einer Freundin einen Ausflug nach Saint-Paul-de-Vence unternommen.

Wenn es um Ausflüge rund um Nizza geht, wird dieses wunderschöne Dorf nicht im gleichen Atemzug mit Èze und Antibes genannt. Zu Unrecht finde ich. Saint-Paul-de-Vence ist ein wunderschönes Bergdorf mit einem atemberaubenden Blick bis zum Meer. Mit tausend kleinen Gassen, von denen eine schöner als die andere ist und von der Stadtmauer aus hat man den bereits erwähnten atemberaubenden Blick.

Tatsächlich ist Saint-Paul-de-Vence aber als Künstlerdorf bekannt und die Galerie-Dichte im Dorf ist auch ziemlich hoch. Kein Geringerer als Marc Chagall hat dort gelebt und wurde auch auf dem Friedhof beerdigt.

In dem Dorf selbst gibt es natürlich auch ein paar hübsche Restaurants und Geschäfte. In einem Geschäft habe ich ein paar Geschenke gekauft, die zeige ich aber in einem anderen Post, ich konnte so schon nicht aufhören zu fotografieren.

Leider war trotz Ferien auch hier zurzeit relativ wenig los, das tut mir so leid für die Geschäfte.


(Advertising with passion)

After my visit to Gordes (I reported here) I got a taste for mountain villages. There are also some very pretty ones in the surroundings of Nice. Today I made a trip to Saint-Paul-de-Vence with a friend.

When it is about trips around Nice, this beautiful village is not mentioned in the same breath as Èze and Antibes. Wrongly I think. Saint-Paul-de-Vence is a beautiful mountain village with a breathtaking view to the sea. With a thousand small alleys, one of which is more beautiful than the other, and from the city wall you have the already mentioned breathtaking view.

But in fact, Saint-Paul-de-Vence is known as an artist village and the gallery density in the village is also quite high. None other than Marc Chagall lived there and was also buried in the cemetery.

In the village itself there are of course some nice restaurants and shops. In one shop I bought some presents, but I show them in another post, I couldn’t stop taking pictures already.

Unfortunately, despite holidays, there was not much going on here at the moment, I am so sorry for the shops.

Bisous Tonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.